Erinnerungsstätte in Unna-Massen nicht aus den Augen verlieren

Heiko Hendriks MdL
Heiko Hendriks MdL
OMV der CDU NRW bleibt standhaft: „Erinnerungsstätte in Unna-Massen nicht aus den Augen verlieren“

Zur heutigen Ablehnung einer Flucht- und Vertreibungs-Erinnerungsstätte in Unna-Massen durch SPD und Grüne im Hauptausschuss des Landtags NRW erklärt der Landesvorsitzende der der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU NRW Heiko Hendriks MdL:

„Obwohl heute die SPD und die GRÜNEN gegen die Stimmen von CDU, FDP und Piraten im Hauptausschuss den CDU-Antrag zur Errichtung einer umfassenden und aufklärenden Erinnerungs-Stätte „Erinnerungsstätte in Unna-Massen nicht aus den Augen verlieren“ weiterlesen

Konzept erarbeiten und Erinnerung wachhalten

Werner Jostmeier MdL
Werner Jostmeier MdL
Im Hauptausschuss wurden heute der CDU-Antrag „Landesstelle Unna-Massen dokumentieren und in Erinnerung behalten“ (Drucksache 16/8126) beraten und Sachverständige gehört. Dazu erklären der Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Hauptausschuss, Werner Jostmeier, die Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Unna, Ina Scharrenbach, und der Landesvorsitzende der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU NRW, Heiko Hendriks:

Werner Jostmeier: „Die aktuelle Entwicklung der Flüchtlingszahlen zeigt, dass der Antrag so aktuell ist wie nie. Noch immer, auch im 21. Jahrhundert, müssen Millionen Menschen ihre Heimat verlassen und Zuflucht in sicheren Staaten suchen. Der Initiative der CDU-Landtagsfraktion ist es zu verdanken, dass wir heute Sachverständige zur Einrichtung einer Erinnerungsstätte „Konzept erarbeiten und Erinnerung wachhalten“ weiterlesen

Chance für Erinnerungsstätte an Vertreibung nutzen

Ina Scharrenbach MdL
Ina Scharrenbach MdL
Zur Debatte über den CDU-Antrag (Drucksache 16/8126) zur Ausstattung der ehemaligen Landesstelle Unna-Massen mit einer Gedenkstätte und einem Dokumentationszentrum zur Erinnerung an die Vertreibung Deutscher nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, erklären der Beauftragte der CDU-Landtagsfraktion für Vertriebene und Flüchtlinge, Werner Jostmeier, und die CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Unna, Ina Scharrenbach:

Werner Jostmeier: „Die Tatsache, dass aufgrund der stark ansteigenden Zahl der Flüchtlinge, Teile dieses Geländes wieder als Flüchtlingsunterkunft des Landes Nordrhein-Westfalen genutzt werden, ist kein Grund, eine Gedenkstätte abzulehnen. Die Debatte ist völlig unverständlich, geschichtsvergessen „Chance für Erinnerungsstätte an Vertreibung nutzen“ weiterlesen